Harry Potter Fanclub
   
  Hogwarts - Schule für Hexerei und Zauberei
  Verwandlung
 
Verwandlung

ein Bild
 
 
1. Klasse
 
Herzlich willkommen in Verwandlung. Ich heisse Professor Minerva McGonagall und ich werde euch in diesem Fach unterrichten. Verwandlung gehört zu den schwierigsten und gefährlichsten Zaubereien, die ihr in Hogwarts lernen werdet. Solange wir nur Gegenstände verwandeln, ist es nicht so ein grosses Problem und dabei kann es eigentlich nicht gefährlich werden. Wenn wir dann jedoch dazu kommen, Tiere und Menschen zu verwandeln, dann ist schon höhere Magie gefragt! Ich möchte euch nun zu Beginn gleich einige verschiedene Zauber zeigen, damit ihr einen bessern Einblick in die Kunst des Verwandelns bekommt!
Wie viele von euch schon wissen, bin ich ein Animagus. Ich kann mich willkürlich in eine Katze verwandeln. Schaut her…!
Andere Möglichkeiten der Verwandlung bestehen darin, Gegenständen eine andere Farbe oder Form zu verändern. Man kann z.B. ein Tier gelb färben. Seht her, wie ich diese Ratte gelb mache…! Verblüffend, nicht?
So, nun seid ihr an der Reihe: Wir beginnen mit etwas ganz einfachem. Versucht mal, das Streichholz, das vor euch liegt, in eine Nadel zu verwandeln.
Ihr könnt nun etwas üben, ich hoffe, ihr bringt es bis Ende der Stunde hin! Es ist gar nicht so schwierig und ich denke, dass ihr das alle schafft!
Super, dass ihr so gut mitgemacht habt! Ich habe euch jetzt noch eine kleine Hausaufgabe.
Nächstes Jahr fahren wir dann mit dem Thema Animagus weiter! Bis dahin wünsche ich euch viel Glück für die Prüfungen und schöne Ferien!
 
Hausaufgaben: Schreibt mir in etwa zwei oder drei Sätzen auf, warum wir gerade damit beginnen, ein Streichholz in eine Nadel zu verwandeln und nicht mit etwas anderem, z.B. ein Tier in einen Gegenstand oder so. Was denkt ihr?(max. 20 Punkte)
 
 
 
2. Klasse
 
Und, habt ihr die Prüfungen gut überstanden? Ja? Ok, dann fahren wir gleich weiter mit dem Stoff. Dieses Mal ein Thema, das euch sicherlich interessieren wird. Wie ihr bereits wisst, bin ich ein Animagus. Das heisst, ich kann mich willkürlich von Mensch zu Katze und zurück verwandeln. Ich zeige es euch jetzt gleich einmal.
 
Animagus kommt von animale, was soviel wie Tier bedeutet und magus, was mit Zauberern zu tun hat. Zusammengesetzt ist damit ein Zauberer gemeint, der sich in ein Tier verwandeln kann.
Nun zuerst mal zur Geschichte der Animagi. Bei Naturvölkern in der ganzen Welt galt es seit jeher als besondere Gabe der Schamanen. Dies ist zurückzuverfolgen auf uralte Jagdrituale, in denen der Geist des zu jagenden oder bereits erlegten Tieres um Vergebung gebeten wird. Die Fähigkeiten des Tieres sollen daraufhin auf den Schamanen oder den Jäger übergehen. In Europa waren dies besonders Wildschwein Büffel und Bär.
In Schottland existierte lange Zeit ein Hirsch-Kult. Die Vorstellung der Möglichkeit eines Gestaltwechsels zwischen Tier und Mensch ist in zahlreichen Kulturen verinnerlicht. Die tatsächliche Fähigkeit, sich nach Belieben in ein Tier zu verwandeln wurde dann später den Zauberern und Hexen zugeschrieben.
Die Fähigkeit, ein Animagus zu sein, ist entweder angeboren oder sie kann erlernt werden. Das ist jedoch sehr schwierig. Ich zum Beispiel habe sehr lange dafür gebraucht!
Wenn man es geschafft hat, sich zu verwandeln, muss man sich beim Zaubereiministerium registrieren lassen. Somit können alle sehen, dass ich ein Animagus bin und in welches Tier ich mich verwandeln kann. Es gibt jedoch auch noch unregistrierte Animagi, die dann illegal zum Animagus wurden und deshalb der Zauberwelt nicht bekannt sind. Das erbringt besonders für schwarze Magier Vorteile. Somit können sie unentdeckt bleiben und wichtige Informationen ermitteln. Ich rate euch jedoch nicht, es auszuprobieren, denn wer erwischt wird sitzt sein Leben lang in Askaban!
 
Hausaufgaben: Nennt mir alle unregistrierten Animagi, die ihr kennt und schreibt auch gleich das Tier hin, in das sie sich verwandeln können! (max. 40 Punkte)
 
 
3. Klasse
 
Hallo Klasse! Schön, dass ihr wieder zurück seid!
 
Letztes Jahr haben wir uns ja mit Animagi beschäftigt, dieses Jahr werden wir die Metamorphmagi ein bisschen genauer anschauen. Metamorphmagi können ihr Aussehen willkürlich verändern. Dies ist eine angeborene Fähigkeit und nur ganz wenige Hexen und Zauberer haben sie!
 
Der Name kommt von metamorph (engl. Gestalt wandeln) und magus (Magier). Also ein Magier, der seine Gestalt wandeln kann.
 
Animagi können sich, wie wir gelernt haben, nur in eine Tiergestalt verwandeln und zwar immer in dieselbe. Bei den Metamorphmagi ist nicht festgelegt, wie die neue Gestalt aussehen wird. Er kann auch nur Teile seines Körpers verändern. Also z.B. kann ein Metamorphmagus seine Haarfarbe plötzlich ändern, oder er kann aus seiner Nase eine Schweineschnauze machen.
Diese Begabung ist für Auroren und Schwarzmagier sehr praktisch, da man sich damit perfekt tarnen kann! Das erleichtert einem Auror die Ausbildung ungemein, denn der Desillusionszauber gehört zu den schwierigsten aber wichtigsten Zauber für einen Auroren.
Man muss dann keine schwierigen magischen Techniken mehr anwenden, sondern bloss kurz die Augen schliessen und sich auf seine neue Gestalt konzentrieren. Man ist dann einen Moment lang völlig abwesend. Die Verwandlung geht jedoch sehr schnell, ist also vergleichbar mit dem Vielsafttrank!
 
 
Hausaufgaben:
1.   Nenne mir beide Personen aus den Büchern, die Metamorphmagi sind! (20 Punkte)
2.   Was zeigt es, dass genau diese beiden Personen Metamorphmagi sind? (Was haben sie gemeinsam?) (20 Punkte)
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=